Bericht vom Frühlingsfest der Abeilung Turnen am 03.03.2013

Schon vor dem offiziellen Beginn strömten viele Besucher in die Halle und an die wunderschön dekorierten Tische, so dass schon bald nur noch vereinzelte freie Plätze zu finden waren. Den „fliegenden Start“ über die Böcke machten die Turn-Mädchen aus der Donnerstags-Gruppe von Gudrun Rappallier. Mit Unterstützung der beiden Helferinnen Josefine Sailer und Lisa Schumann gelang den Mädchen ein fetziger Auftritt. Anschließend wurde das Turnfest von Heidrun Noll (Abteilungsleiterin Erwachsene) und Ulrike Hausladen (Abteilungsleiterin Jugend) offiziell eröffnet. Die weitere Moderation durch den Nachmittag übernahm Jörg Schaal:

Die Buben mit Dietmar Walther zeigten an den Ringen, was sie in den Turnstunden gelernt haben. Mit den Vorschulkindern unter der Leitung von Susanne Hummel und ihren Helfern und Helferinnen und einem bunten Bänder-Tanz starteten wir dann mit viel Musik durch, denn im Anschluss kamen direkt die jüngsten Jazztänzerinnen von Nicole Fühl „The Minis“ mit ihrem Tanz „Die Schwingen des Adlers“, mit dem sie uns alle Basics zeigten, die man als Neueinsteiger im Jazz-Tanz erlernt. Heidrun Noll und ihre Frauen aus der Donnerstags-Gymnastik-Gruppe führten einen israelischen Tanz vor, bei dem schließlich alle zum Mitmachen aufgefordert wurden. Nach der Pause zeigten „The Youngsters“, die Jazztanzgruppe 2 von Nicole Fühl mit „Emotions“, einen sehr gefühlvollen Tanz, der den Mädchen alles abverlangte und mit viel Power endete. Es folgte ein kleiner Frühlingstanz der Eltern-Kind-Turngruppe von Susanne Hummel und dann eine Step-Aerobic-Vorführung der Montags-Gruppe von Marion Eckstein. Mit der Jazz-Tanzgruppe 3 „The Rotations“ von Nicole Fühl und dem noch in der Rohfassung befindlichen Tanz „Express“ endete der tänzerische Teil der Veranstaltung. Die jungen Frauen bewiesen, dass sie schon einige Auftritts-Erfahrung haben und zeigten eine jetzt bereits wunderschöne Choreografie. Den Abschluss bildeten die Mädchen aus der Leistungsturngruppe. Unter der Leitung von Steffi Gruber und Sarah Schmid zeigten sie am Minitrampolin und auf der Bodenturnmatte ihr Können.

Dank der vielen Kuchenspenden musste keiner der Gäste hungrig wieder heimgehen. Vielen Dank an die vielen fleißigen Bäckerinnen. Ein ganz herzliches Dankeschön geht auch an alle Helferinnen und Helfer, die uns beim Einkauf, dem Aufbau, der Dekoration, im Verkauf, in der Küche und beim Aufräumen geholfen haben. Dies gilt vor allem auch für den Hausmeister Pascal Kühnert, der unermüdlich für uns im Einsatz war und uns großzügig unterstützt hat. Es hat uns großen Spaß gemacht, mit Ihnen allen dieses Turnfest zu feiern.

(Bericht: Ulrike Hausladen, Bild: Volker Noll)